Die Wirkung von Safran

Die Wirkung von Safran – kostbar und gesund

Bei der schier unübersehbaren Anzahl von chemischen Medikamenten suchen viele Patienten nach einer natürlichen Alternative. Dabei ist die Wirkung von Safran nicht zu unterschätzen, denn er enthält viele wirksame Inhaltsstoffe. Die heilsame Wirkung von Safran wird seit Jahrhunderten genutzt und wurde inzwischen in vielen Studien untersucht.

Safran in der Volksmedizin und Homöopathie

Qualitativ hochwertiger Safran enthält bis zu 1,3% ätherisches Öl, wobei Safranal den Hauptanteil hat. Doch auch die Carotinoide tragen zur Wirkung von Safran bei, denn für die leuchtende Farbe der Safranfäden sind die gelb-roten Crocine verantwortlich. Daneben enthält Safran mehr als 150 flüchtige aromagebende Komponenten. Bei dieser Vielzahl von Inhaltsstoffen verwundert es nicht, dass die Menschen seit Jahrhunderten auf die Wirkung von Safran setzen. Doch nicht nur die Volksmedizin wird Safran verwendet, er wird auch in der Homöopathie eingesetzt. Dort nutzt man die Wirkung von Safran bei Beschwerden durch Verletzungen, eine Geburt oder Blutverlust. Weiters ist Safran seit langem in der traditionellen chinesischen Medizin bekannt. Allerdings sollte man es mit dem Safran nicht übertreiben, denn nur 10 Gramm davor wirken bei einem Erwachsenen tödlich.

Weiterlesen