Safran Gewürz

Safran Gewürz: Herkunft, Botanik und Anbau

Der Safran (von arabisch/persisch zaʿfarān = gelb; gelb färben) ist eine Krokus-Art, die im Herbst violett blüht. Aus den Stempeln ihrer Blüten wird das edle Safran Gewürz gewonnen. Safran wird vor allem im Iran, in Afghanistan, Marokko oder Spanien angebaut. Hierbei ist die Ernte der Grund dafür, dass die blühenden Safran-Fäden so einen hohen Preis fordern.

Botanik und Anbau

Safran gehört zur Art der Schwertliliengewächse und stammt aus Vorderasien, wobei sich die Wissenschaft hier nicht ganz einig ist. Anzunehmen ist aber dass der Safran aus dem mittleren Osten stammt. Bemerkenswert ist wie man in der Geschichte auf die Idee kam, die Blütennarbe als Gewürz zu verwenden, da herkömmliche Gewürze meist auf Blättern, Wurzeln oder Früchten basieren.

Die Krokus Art erreicht eine Höhe bis zu ca. 30cm und bildet sehr schöne violette bis hellblaue Blüten. Diese Blüten sind aus 6 sogenannten Perigonblättern aufgebaut, die in eine Blütenröhre münden. Innerhalb dieser Blütenröhre befindet sich ein hellgelber Griffel, den die Pflanze einmal pro Jahr produziert. Dieser Griffel teilt sich in rote Narbenäste, die das eigentliche Safran Gewürz darstellen.

Weiterlesen

safran-qualität

So erkennen Sie gute Safran-Qualität

Safran hat viele einzigartige Eigenschaften, die es einfach machen eine gute Safran-Qualität zu erkennen. Aussehen, Geruch und Geschmack sind für Kenner unverwechselbar. Es gibt sogar eine eigene ISO-Norm, die die Qualität des edlen Gewürzes einstuft. Hier finden Sie alle notwendigen Informationen um die richtige Auswahl zu treffen.
Safran ist eines der teuersten Gewürze der Welt und wird deshalb oft gefälscht. Oft handelt es sich bei Fälschungen um Kurkuma Mischungen oder gefälschte Safran Fäden. Für den unerfahrenen Konsumenten ist dies oft nicht zu unterscheiden.

Wichtige Qualitätsmerkmale

Um den hochwertigen von einem billigen Safran unterscheiden zu können habe sich nachfolgende Qualitätsmerkmale, die es beim Kauf zu beachten gilt entwickelt.

– Reinheit
– Herkunftsgebiet
– Duft
– Geschmack und Bitterstoff
– Färbegehalt
– Bio-Safran

Es existieren auch Normen und Gütesiegel für eine hochwertige Safran-Qualität, dennoch ist es wichtig die genannten Qualitätskriterien zu kennen.

Weiterlesen